Hilfe im Erbebengebiet um Amatrice/Italien September 2017

Es versammeln sich am achten September insgesamt 19 Freiwillige aus drei Ländern (Italien, Deutschland & England) im Erdbebengebiet um Amatrice. Ende letzten und Anfang diesen Jahres ereignete sich in diesen Berggebieten schlimme Erdbeben die viele Orte dort sehr geschädigt hat. Im Moment sind viele Erdbebenopfer in drei Orten verteilt, die über 200km von ihren Arbeitsstätten entfernt sind. Jeden Tag müssen viele die lange Strecke in die Arbeit pendeln.

Dieses Mal haben sich die Tzu Chi Freiwilligen wieder versammelt, um Gutscheine an 70 Haushalte zu verteilen, um Ihnen zu helfen, sich von der Katastrophe zu erholen. Wie es üblich ist bei Tzu Chi, wurden nicht nur die Gutscheine verteilt, sondern es wurde am 10.09. eine richtige Zeremonie veranstaltet mit Musik und Aufführungen, um den 210 gekommenen Erdbebenopfern auch etwas Abwechslung in Ihren Alltag zu bringen.

Video: Hilfe für die Erdbebenopfer bei Amatrice

Am Abend des 04.05.2017 treffen sich 42 Freiwillige aus Deutschland, England, Frankreich, Italien, den Niederlanden und Österreich im kleinen Bergdorf Leonessa in
Zentral Italien.
In den folgenden Tagen werden Vouchers (Schecks) für drei verschiedene Kommunen
dort verteilt: Leonessa, Fiuminata , Acumoli und Cittareale. Insgesamt 310 Familien
werden versorgt.
Durch die Beben Ende 2016 und Anfang 2017 sind in der Gegend um Amatrice viele
Menschen Arbeitslos und müssen in behelfsmäßigen Unterkünften oder Hotels leben.
Einige, vor allem Kinder sind von dem Ereignis noch sehr schockiert.
Durch ein liebevolles Event bei jeder Voucher-Verteilung wurden auch einige Gemüter wieder aufgeheitert. Wichtig war es nicht nur den Menschen Hilfsgüter zukommen zu
lassen, sondern auch Ihnen Liebe zu schenken.
Hier noch ein Video von der Verteilung von Vouchers für Familien in Acumoli und Cittareale.