Buddha Waschungs Zeremonie in Accumoli Italien

Am 14. Februar 2018 versammeln sich 27 Tzu Chi Freiwillige in der Gemeinde Accumoli, der sie bereits Ende 2016 nach einer Erdbebenkatastrophe ausgeholfen haben. Viele der Freiwilligen sind bereits einen Tag vorher angereist.

Die Zeremonie soll in einem der neu gebauten Holzhäuser stattfinden. Wie immer gab es Aufführungen und Videos, um den Besuchern mehr über Tzu Chi zu zeigen. Dieses Mal wurden auch Jing Si Sprüche verteilt und vorgelesen. Da die Zeremonie fast Zeitgleich auf das Chinesische Neue Jahr fällt, haben sich die Freiwilligen noch etwas besonderes überlegt. Es wurde ein Drachentanz aufgeführt. Am Ende hat der Bürgermeister von Accumoli Tzu Chi Foundation eine Dankesurkunde überreicht. Alles in allem, war die Zeremonie ein schönes Ereignis sowohl für die Freiwilligen, als auch die ehemaligen Erdbebenopfer.

1

Unbenannt

Jahresendezeremonie in Finale Emilia / Italien

Am 10.12.2017 versammeln sich verschiedene Tzu Chi Freiwillige aus Deutschland und Italien im ehemaligen Erdbebengebiet Finale Emilia (2012 Erdbeben). Insgesamt sind es 16 Freiwillige und Helfer. Dort veranstalten die Freiwilligen einmal wieder eine Jahresende Zeremonie, um den Menschen zu zeigen, dass Tzu Chi immer noch an sie denkt. Insgesamt waren 165 Zuschauer anwesend. Es gab Vorführungen und kleine rote Umschläge, die normalerweise in vielen asiatischen Kulturen mit Geld gefüllt zu Neujahr verteilt werden. Bei Tzu Chi dienen sie als Symbol der persönlichen Glückwünsche der Meisterin Cheng Yen für das neue Jahr. Wieder einmal war es eine Zeremonie voller Emotionen. Am Ende wurden die kleinen Bambus Spardosen wieder eingesammelt, die jedes Mal an die dortigen Menschen verteilt werden. Dadurch können auch diese wieder anderen Menschen helfen. Diese Spardosen sind ein Beispiel dafür, dass diejenigen denen geholfen wurde jetzt durch wenig Mühe wieder anderen helfen können.

Ein weiterer Besuch im Vatikan

Am 27.09 wurde Tzu Chi Europa (England, Deutschland und Frankreich) und auch Tzu Chi Taiwan in den Vatikan zur Papstmesse eingeladen. Dort überbrachten Freiwillige eine Einladung der Meisterin Cheng Yen, sie in Taiwan zu besuchen. Die Themen, über die gesprochen wurden waren zukünftige Zusammenarbeiten im Bereich Medizin, Katastrophenhilfe und weitere wohltätige Zwecke. Tzu Chi Foundation, trotz eines buddhistischen Ursprungs, unterscheidet nicht zwischen Religionen und erachtet die Zusammenarbeit des Vatikans und Tzu Chi sehr positiv, um in der Zukunft noch besser aushelfen zu können.

22522525_10209096561006288_284705000_o

Hilfe im Erbebengebiet um Amatrice/Italien September 2017

Es versammeln sich am achten September insgesamt 19 Freiwillige aus drei Ländern (Italien, Deutschland & England) im Erdbebengebiet um Amatrice. Ende letzten und Anfang diesen Jahres ereignete sich in diesen Berggebieten schlimme Erdbeben die viele Orte dort sehr geschädigt hat. Im Moment sind viele Erdbebenopfer in drei Orten verteilt, die über 200km von ihren Arbeitsstätten entfernt sind. Jeden Tag müssen viele die lange Strecke in die Arbeit pendeln.

Dieses Mal haben sich die Tzu Chi Freiwilligen wieder versammelt, um Gutscheine an 70 Haushalte zu verteilen, um Ihnen zu helfen, sich von der Katastrophe zu erholen. Wie es üblich ist bei Tzu Chi, wurden nicht nur die Gutscheine verteilt, sondern es wurde am 10.09. eine richtige Zeremonie veranstaltet mit Musik und Aufführungen, um den 210 gekommenen Erdbebenopfern auch etwas Abwechslung in Ihren Alltag zu bringen.

Fotos Italien Mission Mai 2017

Heute wollen wir euch allen einen tieferen Einblick in unsere diesmalige Italien Mission geben. Einige ausgewählte Bilder aus unserer Arbeit im Katastrophengebiet.

Ablauf an den verschiedenen Orten:

  1. Vorbereitungen
  2. Aufführungen und Zeigen von Videos über Tzu Chi’s Tätigkeiten
  3. Voucher-Verteilung

Video: Hilfe für die Erdbebenopfer bei Amatrice

Am Abend des 04.05.2017 treffen sich 42 Freiwillige aus Deutschland, England, Frankreich, Italien, den Niederlanden und Österreich im kleinen Bergdorf Leonessa in
Zentral Italien.
In den folgenden Tagen werden Vouchers (Schecks) für drei verschiedene Kommunen
dort verteilt: Leonessa, Fiuminata , Acumoli und Cittareale. Insgesamt 310 Familien
werden versorgt.
Durch die Beben Ende 2016 und Anfang 2017 sind in der Gegend um Amatrice viele
Menschen Arbeitslos und müssen in behelfsmäßigen Unterkünften oder Hotels leben.
Einige, vor allem Kinder sind von dem Ereignis noch sehr schockiert.
Durch ein liebevolles Event bei jeder Voucher-Verteilung wurden auch einige Gemüter wieder aufgeheitert. Wichtig war es nicht nur den Menschen Hilfsgüter zukommen zu
lassen, sondern auch Ihnen Liebe zu schenken.
Hier noch ein Video von der Verteilung von Vouchers für Familien in Acumoli und Cittareale.

Tzu Chi ist am interreligiösen Dialog im Vatikan beteiligt

Im Zusammenhang mit dem von Papst Franziskus für 2016 ausgerufenen, „Heiligen Jahr der Barmherzigkeit“, wurden Vertreter verschiedener Religionen am 3.11.2016 in den Vatikan eingeladen, um sich an einem interreligiösen Dialog zu beteiligen.

Auch Tzu Chi in Deutschland e.V. war dabei und wurde dabei durch die Volontäre Rudolf Pfaff und Shu-Wei Chen aus Grassau vetreten.

Papst Franziskus sagte, dass er die Wohltätigkeiten, die durch Tzu Chi auf der ganzen Welt vollbracht würden, sehr bewundere. Wegen des aktuellen wirtschaftlichen Abschwungs, der ökologischen Zerstörungen und der ständig vorkommenden Naturkatastrophen müsse weiterhin ein Geist von Mitgefühl und Liebe herrschen. Unsere Welt brauche mehr humanitäre Hilfe, die so wie die Mutterliebe, sich um alle Lebewesen sorge.