Jahresendezeremonie in Finale Emilia / Italien

Am 10.12.2017 versammeln sich verschiedene Tzu Chi Freiwillige aus Deutschland und Italien im ehemaligen Erdbebengebiet Finale Emilia (2012 Erdbeben). Insgesamt sind es 16 Freiwillige und Helfer. Dort veranstalten die Freiwilligen einmal wieder eine Jahresende Zeremonie, um den Menschen zu zeigen, dass Tzu Chi immer noch an sie denkt. Insgesamt waren 165 Zuschauer anwesend. Es gab Vorführungen und kleine rote Umschläge, die normalerweise in vielen asiatischen Kulturen mit Geld gefüllt zu Neujahr verteilt werden. Bei Tzu Chi dienen sie als Symbol der persönlichen Glückwünsche der Meisterin Cheng Yen für das neue Jahr. Wieder einmal war es eine Zeremonie voller Emotionen. Am Ende wurden die kleinen Bambus Spardosen wieder eingesammelt, die jedes Mal an die dortigen Menschen verteilt werden. Dadurch können auch diese wieder anderen Menschen helfen. Diese Spardosen sind ein Beispiel dafür, dass diejenigen denen geholfen wurde jetzt durch wenig Mühe wieder anderen helfen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s