Hilfe im Erbebengebiet um Amatrice/Italien September 2017

Es versammeln sich am achten September insgesamt 19 Freiwillige aus drei Ländern (Italien, Deutschland & England) im Erdbebengebiet um Amatrice. Ende letzten und Anfang diesen Jahres ereignete sich in diesen Berggebieten schlimme Erdbeben die viele Orte dort sehr geschädigt hat. Im Moment sind viele Erdbebenopfer in drei Orten verteilt, die über 200km von ihren Arbeitsstätten entfernt sind. Jeden Tag müssen viele die lange Strecke in die Arbeit pendeln.

Dieses Mal haben sich die Tzu Chi Freiwilligen wieder versammelt, um Gutscheine an 70 Haushalte zu verteilen, um Ihnen zu helfen, sich von der Katastrophe zu erholen. Wie es üblich ist bei Tzu Chi, wurden nicht nur die Gutscheine verteilt, sondern es wurde am 10.09. eine richtige Zeremonie veranstaltet mit Musik und Aufführungen, um den 210 gekommenen Erdbebenopfern auch etwas Abwechslung in Ihren Alltag zu bringen.

Serbien und Bosnien August 2017

Am 12. August 2017 brechen fünf Tzu Chi Freiwillige in die Gemeinde von Samac auf. Vor drei Jahren war Tzu Chi in Deutschland bereits vor Ort, um Hilfsgüter zu verteilen, da die Gemeinde von einer Überschwemmung zerstört wurde.

Jahre später kehrt Tzu Chi zurück, um das oft von Überschwemmungen heimgesuchte Gebiet wieder zu unterstützen, in dem sie zwei Rettungsboote an das lokale Rote Kreuz spenden, mit dem bei wiederkehrenden Fluten viel Hilfe geleistet werden kann.

Um den weiten Weg auch genügend auszunutzen, haben sich die Tzu Chi Freiwilligen entschlossen, Dalibors Zuhause aufzusuchen. Dalibor soll bald nach Taiwan geschickt werden,um sein kaputtes Knieoperieren zulassen, aber da er sich Sorgen um seine pflegebedürftige Familiemacht,wollen Tzu Chi Freiwillige erst rausfinden,wie sie am besten helfen können.

Danach fuhren die Freiwilligen weiter nach Serbien, um das Flüchtlingsheim in Obrenovac aufzusuchen und dort das ausgegebene Frühstück nach der richtigen Qualität zu überprüfen. 

Es sollen ab sofort drei beständige Arbeit für Geld Teilnehmer dort stationiert sein und ab September noch ein lokaler serbischer. Tzu Chi in Deutschland e.V. liefert Frühstück an Obrenovac bis Jahresende.
Zusätzlich wurden noch 1320 Hausschuhe an die dortigen Flüchtlinge ausgeteilt.

 

Verteilung von Sommerkleidung im Flüchtlingsheim Obrenovac

Am 25. Mai reist eine Gruppe Tzu Chi Freiwilliger aus Deutschland, Italien, Österreich und Frankreich in die serbische Hauptstadt Belgrad. Auch insgesamt 6 bosnische Arbeit für Geld Teilnehmer sind anwesend. Insgesamt sind es 15 Personen.

Dieses Mal werden wieder die Frühstück- und Abendessen Lage kontrolliert. Die aus Deutschland gelieferten 1200 Stahlbecher und 1500 Tablets wurden an das Commissariat übergeben.

In Zukunft bekommen die Flüchtlinge zu ihrem Essen noch heißen Tee mit Zucker und die Lebensmittel können auf diesen Tablets vergeben und gegessen werden.

Weitere 6 Sets Cricket-Zubehör wurden an UNHCR gegeben. Ingesamt wurden 2400 T-Shirts und 1200 kurze Hosen an die dortigen Flüchtlinge verteilt.